¡Viva Méjico, cabrones!


Grutas de García
14/08/2011, 18:22
Filed under: Méjico | Schlagwörter: , ,

Am Samstag war ich bei einem Ausflug des Büros für die Internationalen Studenten dabei, der zu den in der Nähe gelegenen Grutas de García führte, einer großen Tropfsteinhöhle.

Gruppenfoto

Gruppenfoto vor dem Eingang

Wie es sich gehört, wurde hier wieder einmal die Faszination für die Seilbahn, die allen Lations innezuwohnen scheint (nicht, dass ich hier Stereotypen verbreiten würde), bedient, indem man über eine solche gemütlich zum Eingang der Höhle kommen konnte und sich nicht bei den für Monterrey zu dieser Jahreszeit typischen 40 Grad verausgaben musste. Da keine Gleitschirmflieger in der Nähe waren, gab es auch kein „Seilbahndrama“ (O-Ton SZ). *)

Was es in der Höhle zu sehen gab, mögen am Besten die Fotos zeigen. Mindestens einer der Franzosen gab sich aber enttäuscht – verständlich, wenn man aus einem Land kommt, in dem man ständig über Höhlen stolpert, die zumindest unser bis dato gesichertes Wissen über die Entwicklung der Menschheit über den Haufen werfen.

Der ominöse Weg

Der ominöse Weg von oben aus gesehen

Durch den Aufenthalt in der mit 18°C angenehm temperierten Höhle mussten einige von uns wohl übermütig geworden sein und entschlossen sich, den Berg hinunter zu laufen (was angeblich so um die 15 Minuten dauern sollte). Was von dieser Idee zu halten war, fasst am Besten ein auf halben Weg von einem Dänen ausgestoßener Fluch zusammen:

„Fuck! ‚Oh, let’s walk, that will be fun!‘ Who thinks like that? It’s 42 degrees and I’m still dumped! Fifteen minutes my ass…“

Wir kamen trotzdem irgendwann an und zumindest meine Restunbehaglichkeit konnte ich mit mit gestampften Bohnen gefüllten Tacos und einem halben Liter selbstgemachter Limonade (ja, das Zeug aus Zitronen – nicht die allgemeine deutsche Bezeichnung für ein kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk auf Fruchtbasis) zufriedenstellend lösen. Aber immerhin hat sich das Aufstehen gelohnt. Seht selbst:

Grutas de García - Bild 1

Grutas de García - Bild 2

Grutas de García - Bild 3

*) Da es ja anscheinend heute schon ein Drama ist, wenn man über Nacht in einer Seilbahnkabine ausharren muss (was sicherlich nicht die angenehmste Art der Freizeitgestaltung ist, aber auch nicht zu den schlimmsten möglichen Zuständen, die mir so einfallen, gehört), werde ich ab jetzt meinen unfreiwilligen Zwischenstopp auf den Azoren vor vier Jahren als Azorendrama bezeichnen, da ich sechs Stunden meines Lebens sinnlos in einem Flugzeug verbringen musste, weil ein anderer Passagier Herzprobleme hatte.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Hier könnte dein Senf stehen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: