¡Viva Méjico, cabrones!


Einkaufen und Umziehen in Monterrey
10/09/2011, 21:52
Filed under: Méjico | Schlagwörter: , , , , ,

Nebenan scheint gerade ein 16. Geburtstag stattzufinden (ach ja, süße Erinnerungen…) und ich werde im Anschluss an diese Worte auch mal sehen, was meine Lieblingspartymaus Fabiola denn heute so vorhat. Aber damit ihr nicht wieder so lange auf ein Lebenszeichen von mir warten müsst, schreibe ich euch heute schon einmal. Weiterlesen



Ein paar Worte zum Unialltag

Die Zeit vergeht schnell, in Deutschland ist jetzt Urlaubszeit und in Mexiko steht bald die erste Zwischenprüfung an. Doch darüber hinaus schleicht sich langsam der Alltag ein. Das heißt vor allem: Weniger Einträge hier im Blog. Ich werde versuchen, jede Woche was zu veröffentlichen, aber viel mehr wird es wohl leider nicht werden. Ich habe aber schon eine Liste von Themen ausgearbeitet, auf die ich zurückgreifen kann, wenn nichts aufregendes passiert ist. So wie zum Beispiel heute. Darum reden wir doch nach zwei Wochen einmal über den Unialltag. Weiterlesen



Stress und Hektik aller Orten!
08/08/2011, 12:43
Filed under: Méjico | Schlagwörter: , ,

Nachdem ich mir immerhin eine halbe Woche Urlaub gönnen durfte und danach eine ganze Woche eine ruhige Kugel geschoben habe, kommt es jetzt natürlich knüppeldick: Nicht nur, dass ich die Hausarbeit, die ich seit vier Monaten vor mir hergeschoben habe, dieses Wochenende schreiben musste und heute die Uni begann (wenn ich in allen Kursen soviele Aufgaben ausserhalb des Unterrichts aufgebrummt bekomme, dann brauch ich mir um Langeweile bis Ende November keine Gedanken machen…), nein, mein Laptop-Bildschirm meinte gestern auch, jetzt vollkommen zu spinnen anfangen zu müssen. Es scheint zwar nur ein Wackelkontakt zu sein, aber wenn sich das nicht reparieren lässt, werde ich mir ernsthaft überlegen müssen, ob ich mir hier vor Ort einen neuen kaufe (was eigentlich nicht im Budget eingeplant ist). Aber so toll ist es nicht, hier im überfüllten Computerkabinett sitzen zu müssen. Und da eigentlich alles über das Internet läuft, wäre ein eigener Rechner zu Hause schon nicht schlecht…

Von daher: Drückt mir die Daumen!