¡Viva Méjico, cabrones!


Neues Semester, neues Glück

Ein neues Semester bedeutet auch wieder einen neuen Stundenplan. Nach der ersten Woche weiß ich nun bereits, welche Fächer ich behalten werde und welche ich doch wieder abgewählt habe. Wie im letzten Semester habe ich mich schlussendlich auf vier Fächer beschränkt. Dadurch wurde mein Stundenplan wieder ziemlich ansehnlich: Montags und Mittwochs von 10.30 Uhr bis 12 Uhr und Dienstags und Donnerstags von 15 Uhr bis 19.30 Uhr. Als kleines zusätzliches Schmankerl kann ich dadurch weiterhin mittwochs um 18 Uhr cinética besuchen, die Kinoreihe der Fakultät für Philosophie und Ethik. Diese Woche ging es mit The Help los, nächsten Mittwoch steht dagegen wieder einmal ein koreanischer Film auf dem Programm. Ich bin gespannt.

Und hier die vier von mir in diesem Semester besuchten Fächer: Weiterlesen

Advertisements


Ein paar Worte zum Unialltag

Die Zeit vergeht schnell, in Deutschland ist jetzt Urlaubszeit und in Mexiko steht bald die erste Zwischenprüfung an. Doch darüber hinaus schleicht sich langsam der Alltag ein. Das heißt vor allem: Weniger Einträge hier im Blog. Ich werde versuchen, jede Woche was zu veröffentlichen, aber viel mehr wird es wohl leider nicht werden. Ich habe aber schon eine Liste von Themen ausgearbeitet, auf die ich zurückgreifen kann, wenn nichts aufregendes passiert ist. So wie zum Beispiel heute. Darum reden wir doch nach zwei Wochen einmal über den Unialltag. Weiterlesen



Stundenplan

Schlittschuhlaufen mit Jaime

Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal in kurzen Hosen Schlittschuhlaufen war...

Entschuldigt, dass ich nicht häufiger schreibe, aber wenn man sich andauernd Captain America anschauen (sogar mit deutschem Akzent für die Nazis – ich spreche wie die böse Wissenschaftler, wurde mir nachher bestätigt) und Schlittschuhlaufen (jetzt im Ernst – da bin ich in Deutschland seit gefühlt zehn Jahren nicht mehr Schlittschuhlaufen gewesen und kaum hat es mal 40 Grad fange ich wieder damit an?) muss, kommt man einfach nicht dazu, hier etwas zu schreiben.

Aber ihr sollt ja wenigstens im Groben informiert werden, was hier so passiert (und gerade am Anfang passiert bekanntlich viel), weswegen ihr hier exklusiv meinen ab morgen gültigen Stundenplan präsentiert bekommt. Das er so aussieht, wie er aussieht ist Zufall, da es hier eigentlich keine festen Doppelstunden gibt.

Meine Kurse:

  • Sociedad, desarollo y ciudadania en México
    Gesellschaft, Entwicklung und Staatsbürgerschaft in Mexiko
    Mo/Mi, 10.30 – 12.00
  • Guionismo para medios audiovisuales
    Drehbücher Schreiben für audiovisuelle Medien
    Di/Do, 13.30 – 15.00
  • Doing Business in Latin America
    Kurs auf Englisch
    Mo/Mi, 16.30 – 18.00
  • Liderazgo
    Führungsverhalten
    Mo/Mi, 13.30 – 15.00
  • Comportamiento organizacional y desarollo del talento humano
    Organisiertes Verhalten und Entwicklung des menschlichen Könnens *
    Di/Do, 10.30 – 12.00

Wie ihr seht, konnte ich den Kurs Sistemas de Transporte, der als einziger meiner Vertiefungsrichtung nahekommt, nicht belegen – allerdings in erster Linie, weil er voll war. Vielleicht klappt es ja nächstes Semester. Dafür bin ich aber auf den Leadership-Kurs, der in der Beschreibung sehr interessant klang, sowie auf das Drehbücher Schreiben gespannt. Und noch viel wichtiger: Freitags habe ich frei!

* Man merkt, ein schwer übersetzbares Konzept – im Spanischen ist aber klar, was gemeint ist.